Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close

SOTSCHI 2014

Die XXII. Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi waren die ersten Winterspiele in einer subtropischen Stadt sowie die zweiten Spiele in Russland nach den Olympischen Spielen 1980 in Moskau. In einigen Sportarten feierten Mixed-Bewerbe (Männer und Frauen) ihre Premiere.

Satte 17 Medaillen konnte das Olympic Team Austria aus Russland mit nach Hause nehmen. Die erfolgreichste Athletin war Anna Veith (damals Fenninger), die im Super-G Gold und im Riesenslalom Silber gewinnen konnte. Matthias Mayer überraschte mit seiner Goldmedaille in der Abfahrt alle es sollte der erste seiner drei Olympiasiege in Serie werden. Der damals 34-jährige Mario Matt wurde mit seinem Sieg im Slalom zum ältesten Olympiasieger im alpinen Skilauf. Julia Dujmovits gewann die erste Snowboard-Goldmedaille für Österreich und die erste Medaille bei Winterspielen für das Burgenland. Marcel Hischer, Top-Favorit in den technischen Disziplinen, musste sich mit Silber im Slalom zufriedengeben. Silber im Sprint und Bronze in der Staffel (mit Christoph Sumann, Daniel Mesotitsch und Simon Eder) gewann Biathlet Dominik Landertinger, auch Skifahrerin Nicole Hosp gewann Silber (Super-Kombination) und Bronze (Super-G).

 

MEDAILLENSPIEGEL

4
GOLD
8
SILBER
5
BRONZE

 
Logo Sotschi 2014

Key Facts Sotschi 2014

Zeitraum07.02.2014 - 23.02.2014
Sportarten7
Nationen88
Athlet:innen aus Ö.130 (W: 41, M: 89)
Athlet:innen gesamt2.780

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(YouTube)
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen