Website durchsuchenMehr
Logo Olympiazentren

OLYMPIAZENTREN AUSTRIA

Die Olympiazentren Austria sind die Homebase für den heimischen Spitzensport. Über die letzten Jahre haben sie sich zur sicheren Konstante für Athlet:innen entwickelt und sind heute Heimat zahlreicher Olympia-Medaillengewinner:innen.

Sechs Olympiazentren, ein Ziel

Die Olympiazentren Austria sind die Homebase für den heimischen Spitzensport. Das ÖOC zertifiziert, evaluiert und koordiniert die Weiterentwicklung und Zusammenarbeit der Olympiazentren Austria. Jedes der sechs Zentren – Olympiazentrum Campus Sport Tirol Innsbruck, Sportland Oberösterreich, Salzburg-Rif, Vorarlberg, Kärnten und Niederösterreich – ist mit spezifischen Olympia-Projekten betraut. Sie haben sich zur Konstante für Athlet:innen entwickelt und sind heute Heimat zahlreicher Olympia-Medaillengewinner:innen. Oberstes Prinzip ist dabei die erfolgreiche One-Stop-Shop-Philosophie. Spitzensportler:innen bekommen rundum Top-Service unter einem Dach. Ziel ist, dass alle Athlet:innen in ganz Österreich, egal in welchem Olympiazentrum sie trainieren, die gleichen Trainingsbedingungen vorfinden. Deshalb ist auch die Vernetzung untereinander besonders wesentlich, die Olympiazentren setzen auf Teamwork.

GESCHICHTE

ÖOC-Präsident Karl Stoss und ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel unterzeichneten am 27. November 2013 hoch über den Dächern Wiens – im Business-Bereich der Sky Bar in der Kärntner Straße, im Beisein vom damaligen Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle – die Kooperationsvereinbarungen mit den ersten vier Olympiazentren: Oberösterreich (Linz), Campus Sport Tirol Innsbruck, Salzburg-Rif und Vorarlberg (Dornbirn). Die ersten Vereinbarungen hatten bis Jahresende 2016 Gültigkeit.

Am 10. September 2014 wurde dann auch das Olympiazentrum Kärnten in Klagenfurt ratifiziert. Die offizielle Eröffnung des Olympiazentrums fand am 1. Dezember 2014 statt. Im Dezember 2015 wurde das Olympiazentrum Wien-Schmelz zertifiziert, ist inzwischen aber kein Olympiazentrum mehr. Der jüngste Neuzugang ist das Olympiazentrum Niederösterreich in St. Pölten. Ein Teil des SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich steht seit Dezember 2018 der gezielten Weiterentwicklung des Spitzensports sowie der Talenteförderung zur Verfügung.

„Nach London 2012 war schnell klar, dass wir die Kompetenzen der Olympiazentren erweitern und die Qualitätsauflagen steigern müssen. Der erste wichtige Schritt im Prozess der Weiterentwicklung war, internationales Know-how nach Österreich zu holen“, so Karl Stoss und Peter Mennel unisono.

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen