Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Team jubelt in Trondheim

Samstag, 16. März 2024
 

Im Mixed-Teamwettbewerb der Nordischen Kombination in Trondheim sicherte sich Österreich mit Johannes Lamparter, Stefan Rettenegger, Annalena Slamik und Lisa Hirner den zweiten Platz.

Mit einem Rückstand von 12,1 Sekunden mussten sie sich lediglich dem Gastgeber Norwegen geschlagen geben, der auch ohne seinen Star Jarl Magnus Riiber den Sieg errang. Deutschland komplettierte das Podium mit einem Abstand von 53,2 Sekunden auf den Sieger.

Das Quartett aus Österreich startete nach dem Springen als Führende in den Langlauf, wobei sie einen Vorsprung von 13 Sekunden auf Japan und 16 Sekunden auf Norwegen hatten. Besonders Johannes Lamparter mit einer Weite von 104 Metern und Lisa Hirner mit 95 Metern zeigten auf der Schanze herausragende Leistungen und setzten die Tageshöchstweiten.

Vorgeschmack auf WM

"Ich und die Schanze sind einfach gute Freunde. In der Loipe ist es dann auch nicht schlecht gelaufen, ich bin echt happy mit dem Tag", jubele Lisa Hirner.

"Ein genialer Tag. Ich hatte einen richtig guten Sprung. Und im Langlaufrennen hatten wir gewaltige Ski und ich habe mich auch noch gut gefühlt. Platz zwei hinter den Norwegern, da können wir schon stolz sein. Wir sind ein junges Team das ist sehr cool, wir dürfen uns schon auf die WM freuen. Vielleicht können wir ja dann die Norweger biegen", blickte Johannes Lamparter schon Richtung Nordische WM

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen