Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Podest-Jubel in Lahti

Samstag, 2. März 2024
 

Im Teamsprint der Nordischen Kombination in Lahti (FIN) belegt das Team Österreich 1 mit Johannes Lamparter und Stefan Rettenegger den starken zweiten Platz. 

Der Sieg geht an Norwegen 1 (Joergen Graabak, Jens Luraas Oftebro), Platz drei holt sich Deutschland 2 (Manuel Faisst, Vinzenz Geiger). Das zweite österreichische Duo am Start, Lukas Greiderer und Mario Seidl, holt den fünften Platz.

Es entwickelt sich ein packendes Langlauf-Rennen: Die Schlussläufer Lamparter und Graabak gehen gemeinsam in die letzte Runde, am letzten Stieg kann sich Graabak dann absetzen und den Sieg ins Ziel laufen. 

Am Sonntag findet in Lahti ein weiterer Einzelbewerb von der Großschanze statt.

„Es war richtig cool heute, schon auf der Schanze ist mir ein Bomben-Sprung gelungen. Auf der Loipe haben wir richtig gute Ski gehabt, das hat mir voll getaugt. Unser Rennen war ambitioniert, die Norweger waren das bisschen schneller. Trotzdem bin ich sehr zufrieden und das stimmt mich positiv für morgen“, so Lampartner.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen