Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

EM als letzte Olympia-Chance

Dienstag, 30. April 2024 / Paris 2024

Nach der Europameisterschaft der Kunstturner haben nun die Frauen und der weibliche Nachwuchs die Messe-Arena in Rimini übernommen. Von Donnerstag bis Sonntag wird die EM ausgetragen, Österreich ist mit je einem Elite- und Juniorinnen-Team vertreten.

Die größten Chancen auf einen Spitzenplatz hat Gesamt-Weltcupsiegerin Charlize Mörz im Bodenturnen. Selina Kickinger und Leni Bohle kämpfen bei der letzten Qualifikations-Chance im Mehrkampf noch um ein einziges zu vergebendes Olympia-Ticket.

0,134 Punkte fehlten zum Ticket

Das Rennen um den Olympia-Startplatz wird garantiert sehr eng, da es zahlreiche Turnerinnen aus mehreren Ländern anstreben, die ihren Paris-Quotenplatz noch nicht fix haben. Bei der letzten WM im Oktober 2023 hatte Selina Kickinger die direkte Qualifikation nur um 0,134 Punkte verpasst und wäre die erste auf der Liste der Nachrückerinnen.

Laut Papierform hat sie also die beste Ausgangssituation. Im Teambewerb tritt Österreich ersatzgeschwächt an, da neben 2022-Staatsmeisterin Carina Kröll vor wenigen Tagen auch die heurige und vorjährige Mehrkampf-Staatsmeisterin Bianca Frysak (wegen eines Fußproblems) verletzt ausfiel.

 

"Trotz Ausfällen zuversichtlich"

Sportdirektorin Eva Pöttschacher: „Unser EM-Team sind nun Leni Bohle, Selina Kickinger, Alissa Mörz, Charlize Mörz und Debütantin Aurea Wutschka. Wir sind trotz der Ausfälle der letzten Wochen zuversichtlich, dass wir nach den EM-Rängen 11 und 12 in den letzten beiden Jahren wieder ein hervorragendes Ergebnis abliefern können. Die Stimmung ist jedenfalls sehr positiv – und wenn das Team gut ist, hilft das vor allem auch den Einzel-Mehrkämpferinnen.“

Erfahrung sammeln

Das Juniorinnen-Team bilden die beiden Vorarlbergerinnen Mia Bohle (14) und Leonie Gschliesser (14), die Wienerinnen Amelina Holecek (14) und Romana Stadtthaler (15) sowie Helena Zotos (14) aus dem Burgenland. Sportdirektorin Pöttschacher: „Hier geht es vor allem um das Sammeln erster internationaler Erfahrungen. Unser Team ist außerordentlich jung, die unmittelbare JEM-Vorbereitung hat im Training aber schon gezeigt, dass der Team-Zusammenhalt sehr gut passt.“

TAGE

STD

MIN

SEK
 
Logo Paris 2024

Key Facts Paris 2024

Zeitraum26.07.2024 - 11.08.2024
Sportarten32
Nationen206
Athlet:innen gesamt10.500

Am Donnerstag wird Österreichs Elite-Team von 15:30 bis 17:35 Uhr seinen Wettkampf bestreiten. Am Freitag folgt im selben Zeitfenster das Juniorinnen-Team. Sollte Charlize Mörz das Boden-Finale der besten acht Europäerinnen erreichen, kommt sie am Samstagabend erneut zum Einsatz.

Olympia Report Ausgabe 01/2024

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen