Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Paris 2024 lässt grüßen

Samstag, 22. Oktober 2022

Noch sind's mehr als 640 Tage bis zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Paris 2024 (26.7. - 11.8.). Das Pariser Organisationskomitee lud in dieser Woche mehr als 250 internationale Medienvertreter:innen und Mitarbeiter:innen der Nationalen Olympischen Komitees zum ersten Lokalaugenschein. Auch das ÖOC war mit einer dreiköpfigen Delegation, allen voran Florian Gosch, Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsführung, vertreten. Nachhaltigkeit wird für Paris 2024 großgeschrieben, nur zwei Wettkampfstätten entstehen neu (Le Bourget-Kletterwand, Aquatics Centre St. Denis). Die markantesten Standorte von Paris, allen voran der Eiffelturm oder das Schloss von Versailles, werden zu Sport-Arenen umfunktioniert. Die Eröffnungs- und Schlussfeier wird auf der Seine inszeniert. Am Place de la Concorde werden Skateboarder:innen, Breaking-Boys  & Girls sowie BMX-Freestyler:innen um Medaillen kämpfen. Nur einen Steinwurf vom Eiffelturm entfernt duellieren sich die Beachvolleyballer:innen, während die Reit-Asse im Schloss von Versailles ihre Zelte aufschlagen, um nur einige Beispiele zu nennen.

9,7 Millionen Tickets stehen bereit

In Sportarten wie Fußball, Judo und Triathlon hat die "Road to Paris" schon begonnen. Insgesamt stehen innerhalb der nächsten zwei Jahre mehr als 3.000 Qualifikationsbewerbe auf dem Programm.

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris:

- 10.500 Athlet:innen aus 206 Nationen werden erwartet (Tokio 2020: 11.092), betreut von 31.500 freiwillige Helfer:innen und begleitet von 6.000 Medienvertreter:innen.

- 9,7 Millionen Tickets stehen zum Verkauf bereit.

- Olympic Television rechnet mit 350.000 TV-Übertragungsstunden und 4 Milliarden TV-Zuseher:innen.

- An 19 Wettkampftagen stehen in 32 Sportarten (und insgesamt 48 Disziplinen) 329 Medaillenentscheidungen an.

- In 3 Sportarten (Handball, Fußball, Rugby) beginnen die Vorrundenspiele schon am 24. Juli, sprich zwei Tage vor der Eröffnungsfeier.

- Offiziell wird zwischen den 28 Olympischen Sportarten (Badminton, Basketball, Basketball 3 x 3, Beachvolleyball, Bogenschießen, Boxen, Gewichtheben, Fußball, Golf, Handball, Hockey, Judo, Kanu, Leichtathletik, Marathonschwimmen, Moderner Fünfkampf, Mountainbiken - Freestyle, Cross-Country, Radfahren - Bahn, Straße, Reiten, Ringen, Rudern, Rugby, Rythmische Gymnastik,  Turnen, Schießen, Schwimmen, Segeln, Synchronschwimmen, Tennis, Tischtennis, Trampolinspringen, Triathlon, Turnen, Volleyball, Wasserball, Wasserspringen) und vier zusätzlichen, vom Organisationskomitee nominierten Sportarten (Breaking, Skateboarden, Sportklettern, Surfen), unterschieden.

- 8 neue Bewerbe feiern ihre olympische Premiere (3 neue Klassen im Segeln, 2 Extreme-Wildwasser-Slalom-Events, Mixed-Team-Gehen, Speed-Klettern Frauen/Männer).

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen