Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Kraft übernimmt Führung

Sonntag, 10. März 2024
 

Stefan Kraft hat es am Sonntag in Oslo (NOR) nach seinem Sieg am Vortag erneut auf das Podest geschafft. Der Weltcup-Leader musste sich nur dem Norweger Johann Andre Forfang und dem japanischen Tourneesieger Ryoyu Kobayashi geschlagen geben. Der Salzburger führt nun auch in der Raw Air vor der nächsten Station in Trondheim.

Wind bleibt ein Thema

Einen Absturz bei schlechten Bedingungen erlebte der bis dahin Führende der Raw Air, Daniel Huber, der im ersten Durchgang bei 111 Metern landete und damit nicht nur das Finale der Top-30 verpasste. Jan Hörl hingegen war nach Rang drei am Samstag und mit Platz sechs am Sonntag sehr zufrieden. Michael Hayböck landete auf dem 12. Platz, Daniel Tschofenig auf dem 15. Platz. Routinier Manuel Fettner belegte bei seinem 368. Antreten bei einem Weltcup-Bewerb (neuer Österreich-Rekord) den 29. Rang. Bei der nächsten Station der Raw Air in Trondheim warten nun brandneue Schanzen auf die Skispringer. In Trondheim werden in der kommenden Saison die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften stattfinden. 

„Es war ein super Wochenende für mich. Es war windig, es war anstrengend. Da kann man nur hoffen, dass man seinen Sprung durchziehen kann. Ich war zweimal auf dem Stockerl – das ist mega. Jeder Punkt mehr ist super. Es wird nicht in Trondheim entschieden, obwohl es cool ist, wieder mal auf einer Neunziger-Schanze zu springen. Ich bin gespannt, wie dort die Stimmung ist. Aber entschieden wird die Serie am Schluss beim Fliegen in Vikersund“, sagt Kraft.

Olympische Momente

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen