Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Kathrin Zettel beendet Karriere

Kathrin Zettel ist - nach Nicole Hosp, Andrea Fischbacher, Alexandra Daum und Regina Sterz - bereits die fünfte ÖSV-Lady die in diesem Sommer ihren Rücktritt bekannt gibt.

 

Das aktuelle ÖSV-Damen-Nationalteam umfasst damit aktuell nur mehr sieben Läuferinnen.

 

Die 28-jährige Göstlingerin war insgesamt elf Saisonen im alpinen Skiweltcup aktiv.

 

„Es waren elf Jahre mit großartigen Zeiten, aber auch mit Schmerzen verbunden. Und das ist der Grund, wieso ich jetzt sage, danke, aber es geht leider nicht mehr“, meinte Zettel im Rahmen eines Medientermins in Wien.

 

In die Zukunft blickt die Göstlingerin voller Optimismus: „Ich freue mich auf ein neues und spannendes Leben.“

 

Bereits seit ihrem schweren Sturz in Tarvis im März 2007 waren Hüftschmerzen für die Niederösterreicherin ein ständiger Begleiter.

 

Zettels Erfolgsbilanz: Olympia-Bronze im Slalom 2014 in Sotschi, Vize-Weltmeisterin im Slalom 2011 in Garmisch-Partenkrichen, Kombinations-Weltmeisterin 2009 in Val d'Isère, Team-WM-Silber 2005 in Bormio und neun Weltcupsiege (zuletzt im November 2012 in Aspen).

 

In der letzten Saison erreichte Zettel noch insgesamt fünf Podestplätze: In Slalom und Riesentorlauf wurde sie je einmal Zweite, Dritte wurde sie in Slalom (2) und in der Kombination (1). Der dritte Platz in der Kombination von Bansko war zugleich auch der insgesamt 50. Podiumsplatz ihrer Karriere.

 

„Es ist schade, du bist eine großartige Rennläuferin“, meinte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel zum Abschied.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen