Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Karl hat großes Kristall sicher

Freitag, 1. März 2024
 

Benjamin Karl steht als Gewinner des Parallel-Gesamtweltcups 2023/24 fest! Die vorzeitige Entscheidung zugunsten des Olympiasiegers von Peking fiel aufgrund der Absage des für 16. und 17. März 2024 geplant gewesenen Weltcup-Finales in Berchtesgaden (GER).

Nachdem die Verlegung dieser Rennen nach Winterberg (GER), wo nun am 9. und 10. März mit einem Einzel- und einem Mixed-Teambewerb die Saison der Alpinboarder:innen abgeschlossen wird, nicht zustande kam, ist Karl die große Kristallkugel bei 116 Punkten Vorsprung auf den Italiener Daniele Bagozza nicht mehr zu nehmen. 

Zudem dürfen sich Andreas Prommegger und Sabine Schöffmann über den Gewinn der kleinen Weltcup-Kugel im Mixed-Teambewerb freuen. Vor dem letzten Rennen hat das rot-weiß-rote Duo, das in dieser Saison in Bad Gastein und auf der Simonhöhe gewonnen hat, einen Polster von 91 Zählern auf die italienische Paarung Daniele Bagozza und Lucia Dalmasso. Da Prommegger/Schöffmann durch die „Renn-Arithmetik“ beim Saisonfinale in Winterberg zumindest rund um Platz zehn landen werden, ist ihnen der Sieg in der Team-Wertung ebenfalls sicher.

„Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert“

Karl hat 13 Jahre nach seinem bisher letzten Erfolg zum vierten Mal den Gesamtweltcup gewonnen. Der fünffache Weltmeister hat in dieser Saison zudem die Wertung im Parallelriesentorlauf für sich entschieden und damit nun viermal großes und fünfmal kleines Kristall erobert. Neun Weltcup-Kugeln (drei große und sechs kleine) stehen auch im Trophäenschrank von Andreas Prommegger. Der Routinier hat übrigens mit Sabine Schöffmann mit der dritten Partnerin in der Team-Wertung triumphiert, nachdem er bereits mit Claudia Riegler (2017/18) und Daniela Ulbing (2022/23) erfolgreich gewesen war.

„Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert“, nahm Karl in einer ersten Reaktion eine Anleihe bei John „Hannibal“ Smith aus der Actionserie „Das A-Team“. „Ich habe die komplette vergangene Saison für die Entwicklung der Bretter geopfert, um das Ziel Gesamtweltcup-Sieg zu erreichen. Ich bin mit einer Board-Marke unterwegs, die noch ziemlich neu im Weltcup ist. Wir haben trotz vieler Zweifler das Projekt durchgezogen, und es ist wunderschön, dass es so aufgegangen ist. Ich habe mich auch technisch und fahrerisch weiterentwickelt und bin natürlich sehr happy. Die ganz großen Emotionen werden aber wohl erst aufkommen, wenn ich die große Kristallkugel in der Hand halten werde“, sagte Karl, der in den bisherigen elf Rennen in diesem Winter drei Siege gefeiert hat und insgesamt fünfmal auf das Podest gefahren ist.

„Schade um die letzten Rennen, aber die Absage ist nicht in meiner angeschlagenen Hand gelegen“, war Schöffmann, die sich in der Vorwoche beim Training in Obdach zwei Mittelhandknochen gebrochen hat, trotz ihrer Verletzung zu Scherzen aufgelegt. „Andi hat schon genug Erfahrung, wie man den Team-Weltcup gewinnt – auch in dieser Hinsicht war er also der perfekte Partner“, so Schöffmann, die in der Saison 2021/22 mit ihrem Verlobten Alexander Payer schon einmal Team-Kristall geholt hat. „Ein großes Danke an Sabine, sie hat mich bei unseren Siegen in Bad Gastein und auf der Simonhöhe richtig mitgerissen. Eine Weltcup-Kugel zu gewinnen, ist immer etwas Besonderes“, so Prommegger.

Wie Karl bei den Herren steht auch Ramona Hofmeister bei den Damen vor dem letzten Einzelrennen bereits als Gesamtweltcup-Siegerin fest. Die Deutsche hat dazu beste Karten, auch die PSL-Wertung zu holen, in der sie als Führende 73 Punkte Vorsprung auf Schöffmann hat. Bei den Herren kämpft Arvid Auner noch um die kleine Kristallkugel im Parallelslalom. Der Steirer hat als Dritter 33 Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Bagozza.

 

Olympische Momente

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen