Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
Profilbild
instagram
 
Icon KletternKlettern

Jakob Schubert

31.12.1990
0
0
1

OLYMPISCHE TEILNAHMEN

SpielSportart / DisziplinRang
2020Tokio, JapanKlettern / Kombination 3
STECKBRIEF

Jakob Schubert entspringt dem heimischen „Kletter-Mekka“ Innsbruck und klettert seit dem Alter von zwölf Jahren. Zwei Jahre später, 2004, ist er erstmals bei Wettkämpfen im Einsatz. Nach zahlreichen Erfolgen auf nationaler und internationaler Nachwuchsebene gewinnt Schubert als 18-Jähriger den Austria Cup 2008 und damals erstmals bei den „Großen“. 

Seine erste Medaille bei einem Großereignis holt der Lead-Spezialist, der sich auch auf der Boulder-Wand nicht unwohl fühlt, ausgerechnet bei der Heim-EM 2010 in Innsbruck. Vor dem Panorama der Nordkette gewinnt er Bronze im Lead. Von da an geht Schuberts Karriere noch steiler bergauf. Ein Jahr später ist er bei der WM in Paris erstmals Weltmeister im Lead. 2018 gastiert die Kletter-Elite wieder in Innsbruck, diesmal für eine Weltmeisterschaft. Der Lokalmatador liefert ab und gewinnt Gold im Lead und in der Kombination (Lead, Bouldern, Speed). 

Gerade der Kombi-Erfolg tut im Hinblick auf die Olympischen Spiele Tokio 2020 gut. Klettern ist beim Großereignis in Japan erstmals im olympischen Programm, allerdings nur in der von Schubert nicht unbedingt präferierten Kombination. Bei den angesprochenen Spielen startet Schubert im Speed als Siebenter alles andere als optimal. Nach einem fünften Platz im Bouldern muss er die Medaillen-Hoffnung dann sogar fast schon begraben. Mit einer Fabel-Leistung im Lead, wo er als einziger Teilnehmer ein Top verbucht, „klettert“ er aber im letzten Moment doch noch auf den verdienten Bronze-Rang. 

Spätestens nach dem Herzschlag-Finale von Tokio ist Schubert dann einem breiteren Publikum ein Begriff. Zufrieden gibt er sich mit seinen Erfolgen aber noch nicht. Im Gegenteil: Bei den folgenden drei Weltmeisterschaften holt er sechsmal Edelmetall, 2021 in Moskau und 2023 in Bern (2) sogar drei weitere WM-Titel. Mit zu diesem Zeitpunkt sechs WM-Goldenen und der Rekordanzahl von 22 Weltcup-Siegen gilt der Tiroler als einer der beste Kletterer seiner Generation.

Dass er auch ein herausragender Fels-Kletterer ist, beweist Schubert auch immer wieder. Am meisten Aufsehen erregt seine Erstbegehung der „B.I.G.“-Route in der norwegischen Hanshelleren-Höhle im September 2023. Mit einer Schwierigkeit von 9c rangiert sie diesbezüglich in der höchsten Kategorie überhaupt. 



ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(YouTube)


Olympische Momente

 

Mehr zu Jakob Schubert

Mehr News
 
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen