Website durchsuchenMehr
 
 

„War ziemlich geschwächt“

Donnerstag, 9. Mai 2024
 

­­Nach einer längeren Krankheitspause kehrt die zweifache Marathon-Weltmeisterin Mona Mitterwallner zurück auf die MTB-Bühne. Am kommenden Sonntag wird sie den Cross Country bei den Europameisterschaften im rumänischen Cheile Grădistei bestreiten.

Anfang Februar des Jahres siegte Mona Mitterwallner mit ihrer Partnerin Candice Lill beim Tankwa Trek in Südafrika. Es war ihr erstes MTB-Etappenrennen. Danach wollte sie mit ihrer Partnerin auch beim Cape Epic ein Monat später triumphieren. Doch sie fing sich dort einen Virus ein. Durch die Krankheit verpasste die 22-Jährige die ersten beiden Weltcup-Rennen in Brasilien. Am kommenden Wochenende kehrt die Fahrerin vom Cannondale Factory Racing Team zurück in den MTB-Zirkus. Gestern reiste sie nach Rumänien und heute drehte sie die ersten Runden auf dem EM-Kurs.

Schwierige und harte Wochen 

„In den letzten Wochen ging die gesundheitliche Tendenz stetig bergauf. In Südafrika habe ich mir einiges eingefangen und war ziemlich geschwächt. Es war ein schwieriger Spagat, die Erholung mit stetig härterem Training zu kombinieren. Aber ich denke, ich habe es gut umgesetzt“, sagt Mitterwallner. Sie selbst spricht nicht von einem Comeback: „Ein Comeback ist für mich gleich stark zurückzukehren und ganz vorne mitzufahren – ob es also ein Comeback ist, kann ich erst am Sonntag sagen. Der letzte richtige Cross Country war im Oktober des vergangenen Jahres. So spät bin ich noch nie in die Saison gestartet. Deshalb gibt es für die EM einige unbekannte Variablen, die ich noch nicht einschätzen kann. Aber es ist Zeit wieder den Kampf aufzunehmen. Ich will in Rumänien zeigen, was in mir steckt!“ 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen