Website durchsuchenMehr
 
 

Souverän ins EM-Finale

Freitag, 7. Juni 2024
 

ÖLV-Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger belegte Freitagvormittag am 1. Wettkampftag der Leichtathletik-EM in Rom in der Diskus-Qualifikation mit 63,99 m den vierten Rang und zog souverän ins Finale ein (Freitag, 21:00 Uhr).

Einzig Weltrekordler Mykolas Alekna (LTU) überwarf gleich im ersten Versuch mit 67,50 die Direkt-Qualifikationsweite von 66,00 m. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Kristjan Ceh (SLO/65,64) und Henrik Janssen (64,74 m). Olympiasieger Daniel Stahl (SWE) kam als Fünfter weiter.

"Im Nachhinein bin ich jetzt froh, dass ich gleich in der ersten Gruppe dran war. Die Temperaturen waren angenehm, unser Platz im Stadion lag noch im Schatten. Ich hab' mich gut gefühlt. Der erste Wurf beim Einwerfen war gleich über 66 m. Im Wettkampf selber war ich - im Nachhinein gesehen - fast zu locker. Aber als Dritter sollte ich keine Probleme bekommen. Im Finale werde ich definitiv viel aggressiver werfen. Zusammengefasst: Ich konnte Körner fürs Finale sparen, das gibt mir ein gutes Gefühl", resümierte der 32-jährige Oberösterreicher. "Arbeitsauftrag erfüllt, abgerechnet wird am Abend", meinte Coach Gregor Högler.

Um 18:30 Uhr wird der österreichische Rekordhalter ins Olympiastadion zurückkehren, um 19:30 Uhr mit dem Aufwärmen fürs Finale beginnen. Weißhaidinger: "Ich freu' mich ehrlich drauf. Im Finale wird Vollgas gegeben."

 

Olympische Momente

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen