Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Nächster Auböck-Rekord

Sonntag, 22. November 2020

Am Finalwochenende der International Swimming League (ISL) in Budapest erzielte Felix Auböck einen weiteren österreichischen Rekord. Der Niederösterreicher schwamm im Test-Event der ISL über 800 m Freistil 7:31,89 Minuten und verbesserte seine bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2017 um beachtliche 18 Sekunden. Der 23-Jährige liegt damit in der ewigen Bestenliste international auf Rang acht.

Der Sieg ging mit einem neuem Europarekord und der zweitschnellsten jemals erzielten Zeit über diese Distanz (7:25,73) an Mykhailo Romantschuk (UKR), hauchdünn vor Henrik Christiansen (NOR).

Ausnahmetalent erzielt vierte Ö-Bestmarke 

Auböck lag ab 100 m bis 400 m sogar in Führung und kassierte dadurch auch einige Bonuspunkte für sein ISL-Konto. Am Ende konnte er aber leider nicht mehr mithalten und musste sich mit Platz drei begnügen. Der neue Rekord über 800 m Freistil war für den Niederösterreicher bereits die vierte Ö-Bestmarke im Rahmen der ISL 2020, nachdem der Ausnahmeathlet zuvor bereits zweimal den Ö-Rekord über 200 m Freistil auf 1:43,35 sowie den Ö-Rekord über 400 m Freistil auf 3:37,48 verbesserte und damit zwei Uralt-Rekorde von Dominik Koll aus den Jahren 2008 und 2009 auslöschte. 

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen