Website durchsuchenMehr
 
 

Herzog knackt das Olympia-Limit

Sonntag, 29. September 2019 / Tokio 2020

Was für ein Tag für Peter Herzog! Der Salzburger lief beim 46. Berlin Marathon mit 2:10:57 Stunden eine neue Bestleistung und unterbot damit auch das Limit (2:11:30) für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 deutlich.

Mit dieser Zeit kam Herzog in dem Spitzenfeld von Berlin auf Platz 12 und war damit der beste Europäer. Zur Halbzeit des Rennens war er noch gemeinsam mit dem zweiten Österreicher Valentin Pfeil im dichten Feld der Athleten welche auf der Jagd nach dem Olympia-Limit waren und durchlief mit schnellen 1:05:30 Stunden den Halbmarathon. Während Pfeil (2:14:17, Platz 28) und einige andere europäische Läufer im zweiten Streckenabschnitt zurückfielen, konnte Herzog das Tempo halten. 

Mit Herzog und Leamwork Ketema, der derzeit bei den Weltmeisterschaften in Doha ist, sind damit bereits zwei ÖLV-Marathonläufer für Tokio qualifiziert.

In der ewigen österreichischen Bestenliste setzte sich Peter Herzog an die Dritte Stelle:

2:10:44 Lemawork Ketema WELDEAREGAYE (SVS-Leichtathletik) Wien, 07.04.2019
2:10:47 Günther WEIDLINGER (Sportunion IGLA long life) Frankfurt/GER, 25.10.2009
2:10:57 Peter HERZOG (Union Salzburg LA) Berlin/GER, 29.09.2019
2:12:22 Gerhard HARTMANN (LAC Innsbruck-Tirol) Wien, 13.04.1986
2:12:43 Michael BUCHLEITNER (LU Schaumann Mödling) Hamburg/GER 25.04.1999
2:12:55 Valentin PFEIL (LAC Amateure Steyr) Wien, 07.04.2019

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen