Website durchsuchenMehr
 
 

Happy Birthday & Goodbye

Snowboard-Crosserin Maria Ramberger beendete am Mittwoch ihre Karriere – ausgerechnet an ihrem 30. Geburtstag.

 

„Ich konnte mich immer voll auf den Sport konzentrieren. Jetzt ist es aber Zeit für etwas Neues“, so die Niederösterreicherin, die in den nächsten Monaten ihr Doktorratsstudium der Rechtswissenschaften abschließen will.

 

Ramberger bestritt 63 Weltcup-Rennen, durfte 2012 im Team-Bewerb im Montafon gemeinsam mit Susanne Moll jubeln und war zwei Mal bei Olympischen Spielen am Start – Vancouver 2010 und Sotschi 2014.

 

„Eine Olympia-Athletin zu sein, war ein Kindheitstraum, den ich mir zwei Mal erfüllen durfte. Es waren tolle und aufregende Momente für mich“, so Ramberger, die sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Spitzensport-Pension verabschiedet.

 

Alles Gute, Maria!

 

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen