Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
Profilbild
instagram
 
Icon SchwimmenSchwimmen

Mirna Jukic-Berger

09.04.1986, Novi Sad
0
0
1

OLYMPISCHE TEILNAHMEN

SpielSportart / DisziplinRang
2008Peking, ChinaSchwimmen / 100 m Brust3
2008Peking, ChinaSchwimmen / 200 m Brust4
2004Athen, GriechenlandSchwimmen / 100 m Brust14
2004Athen, GriechenlandSchwimmen / 200 m Brust7
STECKBRIEF

Bereits 1993, im Alter von sieben Jahren, beginnt die gebürtige Kroatin Mirna Jukic in ihrem Heimatland mit dem Schwimmtraining. Nach dem Umzug nach Wien 1999 schwimmt sie für den SC Austria Wien und spezialisiert sich auf ihre Lieblingsdisziplinen Brust und Lagen. 

Als 15-Jährige macht Jukic bei der Kurzbahn-EM 2001 in Antwerpen mit den Silbermedaillen über 100 m und 200 m Brust erstmals international auf sich aufmerksam. Die 200 m Brust sollten danach zu Jukics „Paradedisziplin“ avancieren. Mit EM-Goldmedaillen in Berlin 2002 und Madrid 2004 sowie in Riesa 2002 und Dublin 2003 (beide Kurzbahn) unterstreicht die Ausnahmeschwimmerin das. Bei den europäischen Titelkämpfen in Wien 2004 wird sie Zweite. 

Auch gegen die Weltelite kann die Österreicherin, die 2000 die Staatsbürgerschaft erlangt, bestehen. Bei den Weltmeisterschaften in Moskau 2002 (Kurzbahn) und Montreal 2005 schlägt sie jeweils als Dritte an und holt Doppel-Bronze, bevor sie krankheitsbedingt ein Jahr pausieren muss.

Bei den Olympischen Spiele Peking 2008 geht die wiedergenesene Jukic dann als große heimische Medaillenhoffnung ins Becken. Nach den Rängen sieben (200 m) und 14 (100 m) in Athen 2004 holt sie bei ihren zweiten Spielen die Bronze-Medaille über 100 Meter. Es ist die erste Olympiamedaille für eine österreichische Schwimmerin in einem Einzelbewerb überhaupt. Über die 200-Meter-Distanz schrammt die Wienerin als Vierte um 19 Hundertstel an einer weiteren Medaille vorbei.

Nach ihren Erfolgen von Peking wird Jukic zur Sportlerin des Jahres gewählt – insgesamt gewinnt sie den prestigeträchtigen „Niki“ dreimal. (2002, 2008, 2009) Bei ihrem Karriereende im Jahr 2009 stehen insgesamt 22 Medaillen bei Großereignissen auf der Vita von Mirna Jukic, die damit die erfolgreichste österreichische Schwimmerin aller Zeiten ist.



ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(OlympicChannel)
Peking 2008


Olympische Momente

 

Mehr zu Mirna Jukic-Berger

Mehr News
 
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen