Website durchsuchenMehr
 
Profilbild 
Icon LeichtathletikLeichtathletik

Enzo Diessl

06.06.2004
STECKBRIEF

In Enzo Diessls Karriere geht alles ein wenig schneller. Und das liegt nicht nur daran, dass er seine Parade-Disziplin, die 110 m Hürden, unter 14 Sekunden läuft. Der in Argentinien geborene und trotz seiner erst 20 Jahre schon weitgereiste Top-Läufer beginnt bereits im Alter von neun Jahren mit dem Hürdensprint.

Mit 17 erreicht der Steirer bei den U20-Weltmeisterschaften in Cali über 110 m Hürden den fünften Platz, ein Jahr später stellt er mit 13,11 Sekunden einen österreichischen U20-Rekord auf und gewinnt Gold bei den U20-Europameisterschaften in Jerusalem. „Ich bin von Haus aus sehr ehrgeizig und habe nach der Matura beschlossen, dass ich mich beim Bundesheer ganz auf den Sport fokussiere, um die Ziele zu erreichen, die ich mir gesetzt habe“, so Diessl, der sich gleich in seinem ersten Jahr auf Erwachsenen-Ebene für die Olympischen Spiele qualifiziert.

„Ich habe natürlich geglaubt und gehofft, dass ich dabei bin, wollte mich aber nicht zu früh freuen, weil die Enttäuschung dann sehr groß gewesen wäre. Ich wollte immer unbedingt zu Olympia und habe dieses Ziel die vergangenen zwölf Jahre verfolgt“, freut sich das Ausnahmetalent auf seine Olympia-Premiere. 







 

Mehr zu Enzo Diessl

Mehr News
 
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen