Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Zweiter Weltcupsieg

Samstag, 3. Februar 2024

Bei regnerischen Bedingungen ging der erste von zwei Damen-Springen in Willingen (GER) über die Bühne.  Die Oberösterreicherin Jacqueline Seifriedsberger feierte elf Jahre nach ihrem ersten Weltcupsieg den zweiten Triumph auf der größten Großschanze. Platz zwei ging an die Japanerin Sara Takanashi und Platz drei an die deutsche Katharina Althaus.

Seifriedsberger ging mit der Halbzeitführung in der Tasche in den zweiten Durchgang und gab den ersten Platz nicht mehr aus den Händen. Mit zwei tollen Sprüngen auf 125m und 127m gewann sie mit 4,1 Punkten Vorsprung vor Takanashi (JPN) und 8,6 Punkte vor Althaus (GER). 

Auch drei weitere Österreicherinnen waren in den Top-10 zu finden. Sara Marita Kramer, die letzte Woche noch aufgrund einer Magen-Darm Erkrankung pausiert hatte, belegte den fünften Platz. Die Salzburgerin Chiara Kreuzer freute sich ebenfalls über ihr bestes Saisonergebnis und landete auf dem siebten Rang. Lisa Eder beendete den Wettkamp ebenfalls in den Top 10 und zwar als Zehnte. Eva Pinkelnig verbesserte sich im zweiten Durchgang und wurde 13., Julia Mühlbcher 19. 

"Es ist echt cool, ich kann es noch gar nicht realisieren. Es ist mir echt ein Stein vom Herzen gefallen, dass ich es im zweiten Durchgang noch so runtergebracht habe. Heute habe ich mir einfach gedacht, egal was passiert, ich haue einen runter. Echt lässig, dass es aufgegangen ist", jubelte Seifriedsberger.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen