Website durchsuchenMehr
 
 

„Wichtiger Meilenstein“

Mittwoch, 1. Mai 2024

Am kommenden Sonntag beginnen um 10:00 Uhr in Mauthausen mit den Qualifikationsspielen die Danube Upper Austria Open powered by SKE (5.–12. Mai 2024). Bereits zum dritten Mal gibt es in Oberösterreich beim ATP-100-Challenger internationales Spitzentennis zu bestaunen. Die Vorbereitungen biegen auf die Zielgerade und die Vorfreude ist an allen Ecken bereits zu spüren.  Österreichs Zukunftshoffnung Joel Schwärzler, der aktuell auch für Union Mauthausen in der Bundesliga spielt, hat beim Heimturnier viel vor und freut sich auf eine spannende Turnierwoche.

Ein Hauch von internationaler Weltklasse zieht durch das Sportland Oberösterreich. Die Euphorie ist bei den heimischen Tennisfans bereits wieder voll entfacht. Gründe gibt es dafür genug: einer davon ist Joel Schwärzler. Der 18-jährige Lokalmatador und aktuell die Nummer eins des ITF Junior Rankings hat viel vor. Der Vorarlberger zählt zu den größten Zukunftshoffnungen und möchte sich auch auf heimischem Sand von seiner besten Seite zeigen sowie seinen erfolgreichen Weg der letzten Wochen konsequent fortführen. Im April setzte sich Schwärzler auf der ATP-Challenger-Tour in Savannah (USA) gegen J. J. Wolf erstmals gegen einen ehemaligen Top-100-Spieler durch – der US-Amerikaner war im Februar 2023 die Nummer 39 der Welt – und kletterte im ATP-Ranking weiter zügig nach oben. Next Stop für die rot-weiß-rote Zukunftshoffnung: Danube Upper Austria Open powered by SKE.

Spannendes Heimspiel

„Meine Entwicklung in den letzten Wochen und Monaten war wirklich sehr gut. Ich bin am Platz und beim Punkteaufbau viel ruhiger geworden. Die Dinge, die ich mir im Training erarbeite und vornehme, kann ich nun auch super bei den Matches umsetzen“, verrät Schwärzler, der zuletzt sein erstes Viertelfinale auf der ATP-Challenger-Tour in Tallahassee (USA) bestritt. Das ITF Junior Ranking ist für den ehrgeizigen Vorarlberger nur eine positive Momentaufnahme, das ihm acht Starts bei Challenger-Turnieren seiner Wahl beschert hat. „Die Nummer eins war eines meiner Zwischenziele. Das habe ich nun erreicht, es war für mich ein wichtiger Meilenstein und die Eintrittskarte für die Challenger-Turniere mit einer Wildcard. Aber mein Weg geht weiter, dafür arbeite ich hart!“

Nun wartet auf Schwärzler mit den Danube Upper Austria Open powered by SKE sein Heimturnier. Wenig verwunderlich, dass 18-Jährige schon voller Tatendrang ist. „Ich freue mich schon richtig auf Mauthausen. Ich spiele seit kurzem bei Union Mauthausen in der Bundesliga, von daher wird es ein Heimspiel. Ich mag die Plätze sowie die Anlage und fühle mich dort richtig wohl. Die Grundvoraussetzungen für eine gute Tenniswoche sind somit gegeben.“

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen