Website durchsuchenMehr
 
 

Weltcup-Kalender 2024/25 fixiert

Mittwoch, 5. Juni 2024

Beim 55. Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Reykjavik (ISL) wurden nicht nur die alpinen Weltmeisterschaften 2029 und 2031 vergeben, sondern auch die nächste Weltcup-Saison fixiert.

Der Alpine Ski-Weltcup 2024/25 beginnt am 26. und 27. Oktober mit den Riesentorläufen in Sölden und endet am 27. März in Sun Valley in den USA. Rennen in Österreich gibt es außer in Sölden in Gurgl (23./24. November/Damen und Herren), am Semmering (28./29. Dezember/Damen), in St. Anton (11./12. Jänner/Damen), Flachau (14. Jänner/Damen), Kitzbühel (24. bis 26. Jänner/Herren) und Schladming (28./29. Jänner/Herren).

Auch personell wurden beim FIS-Kongress die Weichen für die Zukunft gestellt. Ski Austria (ÖSV) ist auch weiter im Vorstand des Internationalen Ski- und Snowboard-Verbandes vertreten, Michael Huber wurde in das höchste FIS-Gremium gewählt. In der Wahl von 18 Council-Plätzen erhielt der 59-jährige Präsident des Kitzbüheler Skiclubs 115 von 128 möglichen Stimmen, er landete in der Abstimmung unter 23 Kandidaten auf Position fünf. Huber folgt aus ÖSV-Sicht auf Patrick Ortlieb.

Als neue FIS-Mitglieder wurden Guinea-Bissau und Katar aufgenommen, Freeride (Ski, Snowboard) ist nun eine vollwertige FIS-Disziplin.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen