Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Sprint in die Top-10

Freitag, 1. März 2024

Beim Team-Sprint in der klassischen Technik in Lahti (FIN) lieferten die österreichischen Langläufer Benjamin Moser und Michael Föttinger mit Platz neun eine beachtliche Performance ab. 

Das Duo qualifizierte sich zunächst souverän mit der achtbesten Zeit für das Finale der Top-15 und hielt auch dort lange mit den besten Teams mit. Am Ende durften sich die beiden Österreicher beim Auftaktrennen im finnischen Wintersportzentrum mit einem Rückstand von 32,79 Sekunden über eine Top-10-Platzierung freuen.

Im Finale blieb das Feld zunächst zusammen und das heimische Duo lag zur Hälfte des Rennens mit einem Rückstand von lediglich 4,53 Sekunden auf Rang zehn. In weiterer Folge wurde das Tempo kontinuierlich erhöht und an der Spitze setzte sich das Team Norwegen 1 entscheidend ab. Johannes Hoesflot Klaebo und Paal Golberg schnappten sich am Ende klar vor ihren Landsleuten Haavard Solaas Taugboel und Even Northug (+4,08 Sekunden) den Tagessieg. 

Der dritte Platz ging an die Lokalmatadoren Ivo Niskanen und Lauri Vuorinen aus Finnland (+6,86). Österreich kämpfte bis zum letzten Meter um eine Top-10-Platzierung, die Schlussläufer Michael Föttinger am Ende als Neunter (+32,79) fixierte. 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen