Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Solider WM-Start

Mittwoch, 7. Februar 2024

Österreichs Biathlonteam legte bei der WM im tschechischen Nove Mesto einen erfolgreichen Start hin, holte ohne der erkrankten Lisa Hauser Rang sechs.

Das Ski Austria-Quartett mit David Komatz, Simon Eder, Tamara Steiner und Anna Gandler zeigte besonders am Schießstand eine starke Leistung mit sieben Nachladern und keiner Strafrunde.

Frankreich gewann die Goldmedaille vor Norwegen (+45,2 Sekunden) und Schweden (+1:01,7 Minuten).

Trotz schwieriger Bedingungen aufgrund von starkem Regen und tiefen Schneeverhältnissen kämpfte sich David Komatz nach einem schwierigen Start von Platz 18 auf den achten Platz vor. Simon Eder verbesserte die Position mit nur einem Nachlader auf Rang sechs.

Simon Eder: „Es war weniger windig, als ich erwartet habe. Liegend war ich vielleicht ein bisschen zu schnell, aber stehend hat es dann gut gepasst. Es war ein solider Auftakt von uns beiden Herren, mit vielleicht dem ein oder anderen Nachlader zu viel.“

Tamara Steiner, die ihre erste WM-Staffel lief, war trotz zweier Fehlschüsse zufrieden mit ihrer Leistung. Abschließend sorgte Gandler mit einer makellosen Schießleistung für den Vorstoß in die Top Sechs (+2:30,5).

„Das Ziel war Rang sechs, und das haben wir erreicht, ein gutes Ergebnis für das Team. Ich bin mit den null Fehlern am Schießstand wirklich sehr happy. Das war vor dem Rennen mein Ziel, auch wenn es läuferisch noch nicht ganz so funktioniert hat, wie ich mir das erhofft habe. Das war heute auf jeden Fall ein guter ‚Durchputzer' und ich freue mich schon sehr auf die kommenden Rennen", fasste Anna Gandler zusammen.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen