Website durchsuchenMehr
 
 

Ski-WM 2029 und 2031 vergeben

Mittwoch, 5. Juni 2024

Der Internationale Skiverband (FIS) hat die alpinen Weltmeisterschaften 2029 und 2031 vergeben.

Beim 55. Kongress in Reykjavik (ISL) erhielten Narvik (NOR) für 2029 und Gröden (ITA) für 2031 den Zuschlag. Narvik setzte sich in der Abstimmung für die Titelkämpfe in fünf Jahren zunächst mit 11:8-Stimmen gegen Gröden durch, Soldeu aus Andorra erhielt eine Stimme. Die zweite Runde für die WM zwei Jahre später ging mit 14:6 an Gröden.

Die nächsten alpinen Skiweltmeisterschaften steigen im Februar in Saalbach-Hinterglemm, 2027 ist Crans-Montana in der Schweiz Austragungsort.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen