Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Showdown am Corvatsch

Donnerstag, 21. März 2024

Der Weltcup-Showdown im Freestyle steigt am Wochenende am Corvatsch in Silvaplana (SUI), wo sowohl für die Snowboarder:innen als auch die Freeskier:innen ein Slopestyle auf dem Programm steht.

Im Corvatsch-Park, der zu den attraktivsten Snowparks in Europa zählt, werden im März 2025 auch WM-Medaillen in dieser Disziplin vergeben. Im Snowboard-Contest sind Anna Gasser und Clemens Millauer am Start, bei den Freeskiern Lukas Müllauer.

Gasser Wieder fit

Anna Gasser hat nach ihrem schweren Sturz Ende Jänner bei den X-Games in Aspen (USA) etwas leiser getreten und zuletzt einzig die „Spring Battle“ in Flachauwinkl bestritten, bei der sie im Slopestyle hinter der Australierin Tess Coady auf Platz zwei gelandet ist. Am Corvatsch entschied die zweifache Big-Air-Olympiasiegerin vor zwei Jahren den Slopestyle-Weltcup für sich, in der vergangenen Saison schaffte sie als Dritte ebenfalls den Sprung auf das Podium.

„Der Corvatsch ist noch ein Highlight am Ende der Saison. In diesem Jahr ist der Kurs mit fünf Jump-Features und einer Halfpipe-Wall am Schluss extrem lang. Ich bin nach dem Sturz in Aspen zwar noch nicht ganz bei 100 Prozent, aber mit Sicherheit fit genug, um hier einen guten Contest zu fahren. Nachdem ich in den letzten Wochen nicht so viel gesprungen bin, gilt es einmal auszuloten, welche Tricks auf den Kickern möglich sind“, sagte Anna Gasser.

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

"Bester Weltcup-Kurs"

Freeskier Lukas Müllauer nahm vom ersten Training am Dienstag viele positive Eindrücke mit: „Für mich ist der Kurs am Corvatsch mit Abstand der beste im Weltcup. Dieses Jahr ist er noch etwas anspruchsvoller als sonst, aber es macht mir richtig viel Spaß.“
Cheftrainer Martin Premstaller pflichtete seinem Schützling bei: „Wir haben gewusst, dass der Corvatsch der Lieblings-Slopestyle von Lukas ist. 70 Prozent seines Runs auf diesem sehr kreativen Kurs sind bereits geplant. Er ist im ersten Training schon stark gefahren, daher freuen wir uns auf die kommenden Tage.“

Nachdem Matej Svancer in der Vorwoche während seines letzten Runs im Finale des Slopestyle-Weltcups in Tignes (FRA) Rückenschmerzen verspürt hat, verzichtet der Salzburger auf ein Antreten am Corvatsch und richtet den Fokus auf eine vollständige Regeneration.

ORF SPORT+ überträgt den Slopestyle-Weltcup der Snowboarder:innen am Corvatsch (SUI) am Samstag, 23. März 2024, ab 10.55 Uhr bzw. 13.30 Uhr jeweils LIVE!

Die ORF-TVthek überträgt den Slopestyle-Weltcup der Freeskier am Corvatsch (SUI) am Sonntag, 24. März 2024, ab 12.55 Uhr LIVE!

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen