Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Revanche verpasst

Mittwoch, 3. April 2024

Zu viele Fehler im Angriff kosteten Österreichs Handball-Frauen-Nationalteam im Rückspiel des EHF EURO Cup gegen die Schweiz die Revanche nach der 27:33-Auswärtsniederlage vergangenen Herbst. In der Südstadt musste sich das ÖHB-Team mit 26:29 geschlagen geben.

"Wir haben die Chancen nicht genutzt. Schon in der ersten Halbzeit haben wir zu viele hundertprozentige Chancen liegen gelassen. Wenn wir die nützen, gehen wir schon mit einem Vorsprung in die Pause. Die Schweiz ist dann auch in den Gegenstoß gekommen. Damit wird es dann schwer", fasste Teamchefin Monique Tijsterman das Spiel zusammen.

Am Samstag treffen die rot-weiß-roten Damen zum Abschluss auswärts auf Ungarn, fest steht vor dem letzten Spieltag, dass Österreich den EHF EURO Cup auf dem letzten Platz beendet.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen