Website durchsuchenMehr
 
 

Platz 5 zum Abschied

Freitag, 10. Mai 2024

Marlene Jahl verabschiedet sich am Freitag mit Platz fünf bei der Europameisterschaft in Belgrad (SRB) von der internationalen Taekwondo-Bühne. Im Viertelfinale der Klasse +73 Kilogramm musste die 29-jährige Oberösterreicherin gegen die als Nummer 1 gesetzte, regierende Weltmeisterin aus der Türkei Nafia Kus Aydin vorzeitig aufgeben. 

„Ich bin mit meinem rechten Fuß nach einem Kick unglücklich gelandet und hatte plötzlich starke Schmerzen, konnte nicht mehr auftreten. Weiterzukämpfen wäre sinnlos gewesen. Ich hoffe, dass nichts gebrochen ist. Aber das kann man wohl erst nach einer genaueren Untersuchung im Krankenhaus sagen“, erklärt Jahl.

Die WM-Dritte von 2022 hatte sich davor im Achtelfinale gegen die Vize-Weltmeisterin von 2022, Dana Azran aus Israel, einen harten Fight geliefert. Jahl setzte sich in der Wiederauflage des Duells um Platz drei bei der Olympia-Qualifikation von Sofia vor genau zwei Monaten abermals durch – diesmal mit 2:1 (9:2, 3:7, 5:5).

„Ich denke, es gibt Schlimmeres, als sich mit einem Sieg gegen eine ehemalige Vize-Weltmeisterin und einer Aufgabe gegen die aktuelle Weltmeisterin, die gegen Marlene hart zu kämpfen hatte, aufzuhören. Sich mit einem fünften Platz bei der EM zu verabschieden, spricht für die Qualität, die Marlene bis zum letzten Kampf auf die Matte gebracht hat“, sagt Trainer Markus Weidinger. 

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen