Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Olympia-Ticket verpasst

Samstag, 4. Mai 2024 / Paris 2024

Das 3x3-Nationalteam der Damen ist beim Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in der Gruppenphase gescheitert.

Nach den beiden verlorenen Auftaktspielen in Pool A gegen Japan (15:21) und Brasilien (11:21) am Freitag, unterliegt die ÖBV-Auswahl mit Anja Fuchs-Robetin, Alexia Allesch, Inga Orekhova und Rebekka Kalaydjiev am Samstag im abschließenden Gruppenspiel des Turniers im japanischen Utsunomiya Deutschland mit 9:21. Beste österreichische Werferin am zweiten Turniertag ist Kalaydjiev, die vier Zähler beisteuert.

Den Einzug in die Runde der letzten Vier war für das ÖBV-Quartett aber ohnehin schon außer Reichweite, nachdem unmittelbar zuvor Brasilien gegen Japan (13:12) siegreich blieb.

Um den Turniersieg und damit das einzige zu vergebene Olympia-Ticket kämpfen am Sonntag neben den Deutschen noch Kanada, Australien und Brasilien.

Zweite Chance für Herren-Team

Anders als für das 3x3-Nationalteam der Männer, das nach der bitteren Final-Niederlage im April in Hongkong zwischen 16. und 19. Mai im ungarischen Debrecen noch eine zweite Chance hat, ist für die Damen der Olympia-„Zug“ abgefahren. Die Auswahl von Teamchef Edin Bavcic konzentriert sich deshalb in den kommenden Monaten ganz auf die Heim-Europameisterschaft, die im August in Wien stattfinden wird. Turnierteilnahmen auf der FIBA 3x3 Women’s Series sollen die Österreicherinnen "EM-fit" machen.

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen