Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Österreich ist bereit

Mittwoch, 24. April 2024

Insgesamt drei Testspiele stehen für Österreichs Eishockey-Herren in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2024 noch an. Dabei geht es gegen die beiden Vorjahresfinalisten Deutschland und Kanada. Diesen Donnerstag trifft das Team von Roger Bader auswärts in Garmisch-Partenkirchen zum insgesamt 82. Mal auf den Nachbarn aus Deutschland, am Samstag folgt in Zell am See das Heimspiel, ehe man am 5. Mai in Wien auf Weltmeister Kanada trifft. 

Neu dabei seit dieser Woche sind David Kickert und Paul Stapelfeldt von Meister EC Red Bull Salzburg. Insgesamt tritt man nahezu mit dem identen Kader gegen Deutschland an, wie schon gegen Tschechien in der Vorwoche. Da zeigte das Team eine enorme Leistungssteigerung und war im Heimspiel in Linz nah dran dem WM-Gastgeber ein Unentschieden in der regulären Spielzeit abzuknöpfen.

Darauf gilt es aufzubauen, Head Coach Roger Bader: „Wir möchten an diese Leistung anknüpfen. Auch wenn bei Deutschland ebenfalls noch die Spieler aus Übersee sowie von den Finalisten der DEL fehlen, verfügen sie dank ihrer Breite über einen guten Kader. Diese beiden Spiele werden uns erneut helfen, den nächsten Schritt zu machen.“

Gegen die Slowakei fuhr Deutschland in der Vorwoche einen 7:3-Sieg ein und musste sich im zweiten Test 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben. Insgesamt 26 Mann umfasst der deutsche Kader, in dem Torhüter Mathias Niederberger sowie die beiden Stürmer Yasin Ehliz und Maximilian Kastner von DEL-Halbfinalist Red Bull München neu aufscheinen.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen