Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Kraft gewinnt Punkte-Krimi

Samstag, 17. Februar 2024

Stefan Kraft hat auch auf der Okurayama-Schanze von Sapporo in Japan zugeschlagen. Der Weltcup-Spitzenreiter feierte am Samstag seinen neunten Saisonsieg und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Kraft verwies mit der Tageshöchstweite von 139 Metern den japanischen Lokalmatador Ryoyu Kobayashi um den Hauch von 0,4 Punkten auf Rang zwei. Der dritte Platz ging an den Deutschen Andreas Wellinger.

Neben Kraft, der für den 22. österreichischen Sieg in Sapporo sorgte, zeigten auch die weiteren Österreicher, warum der Bakken auf der Insel Hokkaido zu den rot-weiß-roten Lieblingsschanzen gehört. Manuel Fettner wurde 2,3 Punkte hinter Wellinger Vierter, dahinter komplettierten Tschofenig und Jan Hörl als Fünfter und Sechster die Top-6. Auch Clemens Aigner holte als 14. Weltcup-Punkte. 

„Es war ein großartiger Wettkampf, ein enges Duell mit Ryoyu und mit weiten Sprüngen im zweiten Durchgang. Ich bin sehr, sehr glücklich.“, strahlte der Team-Olympiasieger von Peking.

Apropos Weltcup-Punkte: Einen gab es auch für Noriaki Kasai. Der 51-jährige Lokalmatador, der 1988 in Sapporo sein Debüt gegeben hatte, schaffte es in seinem 570. Weltcup-Springen in die Entscheidung. Dort zollte der Routinier aber den Anstrengungen Tribut und fiel ans Ende des Klassements zurück. Trotzdem wurde Kasai vom Publikum ebenso laut gefeiert, wie Sieger Kraft und vor allem der zweitplatzierte Kobayashi. 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen