Website durchsuchenMehr
 
 

Gelungener Start

Donnerstag, 13. Juni 2024

Team Austria ist sehr gut in die CEV Beach Volleyball Nations Cup Finals gestartet. Im lettischen Jurmala, wo die letzten Olympia-Quotenplätze vergeben werden, zogen die Klingers und Schützenhöfer/Plesiutschnig am Donnerstag ins Viertelfinale ein. Auch Hammarberg/Pristauz und Dressler/Waller sind auf dem besten Weg dorthin!

Am Vormittag ließen die ÖVV-Damen Slowenien keine Chance. Kathi Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig fertigten Ziva Javornik/Maja Marolt 21:8, 21:13 ab, Dorina Klinger/Ronja Klinger schlugen Tjasa Kotnik/Tajda Lovsin 21:19, 21:15. Nachdem sich auch Italien gegen Slowenien durchgesetzt hatte, stand Österreichs Aufstieg ins Viertelfinale fest.

Den Gruppensieg verpassten die Team Austria-Spielerinnen. Sie mussten sich am Abend Reka Orsi Toth/Giada Bianchi und Margherita Bianchin/Claudia Scampoli geschlagen geben. Im Viertelfinale am Freitag treffen die ÖVV-Damen auf Ukraine.

Olympic Day

ÖVV-Herren auf gutem Weg

Am Nachmittag behielten die ÖVV-Herren gegen Portugal klar die Oberhand. Timo Hammarberg/Moritz Pristauz gaben sich gegen Goncalo und Tomas Sousa keine Blöße – 21:8, 21:10. Christoph Dressler/Philipp Waller besiegten im Anschluss Joao Pedrosa/Hugo Campos 21:19, 21:14. U21-Vizeweltmeister Hammarberg ersetzt in Jurmala Robin Seidl, Dressler kam für Martin Ermacora ins Team. Seidl und Ermacora konnten aufgrund ihres Verletzungsstatus die Reise nach Lettland nicht antreten.

„Wir haben stabil gespielt, wenig Fehler begangen, die Gegner gut unter Druck gesetzt. Christoph und Philipp haben dann super nachgezogen. Wir werden versuchen, morgen wieder mit diesem Teamgeist aufzutreten. Wenn uns das gelingt, sollten wir den Aufstieg ins Viertelfinale schaffen“, ist Pristauz optimistisch. Dressler resümierte: „Wir haben dank unseres Servicedrucks gegen ein sehr gutes Team gewonnen. Es macht richtig Spaß, hier zu sein. Wir freuen uns schon auf morgen!“

Am Freitag wartet Spanien, das mit Javier Huerta/Alejandro Huerta und Antonio Saucedo/Alvaro Viera am Start ist. Das erste Duell beginnt um 11:30 Uhr. Spanien unterlag zum Auftakt Portugal im Golden Set.

So funktioniert der Nations Cup

Ein Länder-Duell besteht aus zumindest zwei Spielen. Zunächst treffen die Nummer-2-, dann die Nummer-1-Paare aufeinander. Steht es 1:1, muss ein Golden Set die Entscheidung bringen. Für diesen ist die Spieler:innen-Zusammenstellung frei wählbar. Bei den Finals wird zunächst in vier Dreiergruppen gespielt, die Top-2 steigen ins Viertelfinale auf. Nur der Sieger-Verband bei Damen und Herren erhält einen Olympia-Quotenplatz.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen