Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

„Es war mir wichtig“

Mittwoch, 6. März 2024

Nach einer einmonatigen Pause setzt der Buckelpisten Weltcup seine Reise fort und macht ein vorletztes Mal Halt in Almaty (KAZ) bevor es zum Saisonfinale nach Chiesa in Valmalenco (ITA) geht.

Obwohl die letzten Wettkämpfe nach ihrer Sprunggelenksverletzung für Avital Carroll nicht optimal verlaufen ist, zeigt sie sich zuversichtlich und motiviert: „Die letzten Wochen waren großartig. Ich habe mich in Deer Valley (USA) und zuletzt in Ruka (FIN) gut vorbereitet. Es war mir wichtig, die Zeit für ein gutes Training zu nutzen. Ich bin sehr zufrieden und fühle mich wieder wie ich selbst“, freut sich Avital Carroll auf die nächsten Rennen.

Währenddessen ist Katharina Ramsauer bereits vor zwei Wochen nach Kasachstan gereist und hat sich dort auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorbereitet.

Die Wettbewerbe in Almaty umfassen sowohl einen Moguls als auch einen Dual Moguls Wettkampf.

Bei dem Weltcupfinale welches am 16. März im italienischen Chiesa in Valmalenco als Dual Moguls Wettkampf ausgetragen wird, sind alle Teilnehmer:innen des Weltcup-Feldes sowie die Gewinner:innen der Kontinentalcups und der Juniorenweltmeisterschaft startberechtigt.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen