Website durchsuchenMehr
 
 

„Einfach befreiend“

Donnerstag, 20. Juni 2024
 

Seit Donnerstag sind auch die Wasserspringer des OSV in Belgrad im Einsatz. Gleich im ersten Bewerb vom 1m schaffte Nico Schaller mit sechs souveränen Sprüngen und 309,15 Punkten als Neunter den Einzug ins Finale der besten 12 Athleten um 17:15 Uhr. Dariush Lotfi belegt in seinem ersten EM-Satz mit 254,90 Punkten Rang 20. Freitag steht für die Springer der Synchron-Wettkampf vom Turm mit Anton Knoll und Dariush Lotfi auf dem Programm. 

„Es ist echt überwältigend“

Nico Schaller ist mit seinem ersten EM-Auftritt hoch zufrieden: „Es ist irrsinnig befreiend, das war schon lange überfällig. Dass ich endlich die erste Hürde genommen habe, ist enorm wichtig für mich. Auch, dass ich endlich zeigen konnte, was ich draufhabe und meine Trainingsleistungen im Wettkampf umgesetzt habe. Es ist so cool, wenn du nach vier Sprüngen in den vorderen Rängen liegst und alles aufgeht. Wenn ich am Nachmittag eine gerade Nummer schaffe und wieder so konstant springe und nochmal alles so aufgeht, dann ist auch noch mehr möglich. Da ist dann wirklich noch etwas drinnen. Jetzt bin ich einmal irrsinnig happy und nehme dieses Gefühl ins Finale mit. Ich kann jetzt angreifen. Das ist eine beruhigende Situation. Es werden die Karten jetzt neu gemischt und ich will mitmischen.“

(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)
(Foto: GEPA Pictures)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen