Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Eine Nummer zu groß

Samstag, 6. April 2024

Österreichs Handball-Damen beenden den „EHF EURO Cup" ohne Punktgewinn. Zum Abschluss setzte es in Györ eine 30:36-Niederlage gegen Ungarn.

Den EHF EURO Cup, jenen Bewerb der bereits fix qualifizierten Nationen für die EM 2024, beendet das ÖHB-Team auf Rang vier.

„Wir hatten in dieser Woche einen breiteren Kader als noch gegen Norwegen. Wir brauchen auch das gesamte Team in Hinblick auf unsere Heim-EURO. Ich möchte prinzipiell das schnelle Spiel haben, aber wir brauchen auch mehr Ruhe im Angriff und müssen in der Deckung aggressiver werden. Da werden wir mental an uns arbeiten“, so Teamchefin Monique Tijsterman.

„Insgesamt sehe ich bereits eine Entwicklung. Es ist ein Prozess und der braucht Zeit. Wir werden die Spiele nun eingehend analysieren, uns mit den Spielerinnen austauschen und auch den Kontakt zu den Vereinen suchen. Sehr positiv war, dass wir den Kopf nie haben hängen lassen. Wir haben uns immer wieder zurückgekämpft.“

Olympia Report Ausgabe 01/2024

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen