Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

„Eine dramatische Verletzung“

Samstag, 9. März 2024

Christoph Krenn, der im Europacup Super-G in Verbier (SUI) am Freitag schwer zu Sturz kam, zog sich schwerwiegende Verletzungen im linken Bein zu. Beim Niederösterreicher wurde ein Bruch des Schienbeinkopfes sowie ein Kreuz- und Außenbandriss diagnostiziert.

Der 29-Jährige wird noch am heutigen Samstag im AUVA Unfallkrankenhaus Graz operiert. Wie lange Krenn ausfallen wird, steht noch nicht fest. „Die Diagnose ist natürlich ein Schock für uns alle. Christoph hat sich super zurück gekämpft und ist zuletzt im Super-G Weltcup zweimal stark in die Punkteränge gefahren. Im Europacup hatte er ebenfalls noch Chance auf einen Fixplatz in den Speed-Disziplinen. Es ist eine dramatische Verletzung und ich wünsche ihm für einen guten und raschen Heilungsverlauf nur das Beste,“ so Cheftrainer Marko Pfeifer in einer ersten Reaktion nach der Diagnose.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen