Website durchsuchenMehr
 
 

„Ein fast perfekter Wettkampf“

Sonntag, 28. April 2024

Alfred Schwaiger schaffte am 28. April 2024 das bislang klar beste Mehrkampf-Ergebnis eines österreichischen Kunstturners bei einer Junioren-Europameisterschaft. Der 18-jährige EYOF-Bronzemedaillengewinner erreichte in Rimini (ITA) im dicht umkämpften Finalfeld der besten 24 europäischen Nachwuchsturner den fünften Rang: „Ich bin sehr zufrieden. Ein paar Kleinigkeiten sind in einem Mehrkampf immer, aber das war heute ein fast perfekter Wettkampf.“ Gino Vetter kämpfte sich nach einem Sturz bei einem Flugteil vom Reck dennoch auf Platz 14.

Es gewann Frankreichs Anthony Mansard (81.499 Punkte) vor dem Italiener Tommaso Brugnami (80.832), dem Briten Gabriel Langton (79.564), dem Deutschen Jonas Eder (79.398) und Schwaiger (78.931). Vetter kostete sein Sturz vom Reck mehr als einen Punkt Abzug, er scorte 76.798 Punkte, eine Platzierung zwischen 7 und 9 wäre ihm sonst sicher gewesen: „Schade, doch ich glaube, das war dennoch eine starke Leistung von mir.“

Die beiden Österreicher, auf den Rängen 8 (Schwaiger) und 9 (Vetter) qualifiziert, begannen den Bewerb in derselben Gruppe am Pauschenpferd, es folgten Ringe, Sprung, Barren, Reck und zum Abschluss das Bodenturnen. Nach drei Geräten lag Schwaiger in der Zwischenwertung sogar auf Rang 4, nach dem vierten und fünften auf Platz 6 der Zwischenwertung. Die abschließende Bodenkür gelang Schwaiger bestens, so schob er sich noch um eine Position nach vorne.

Sportdirektor Fabian Leinmlehner zum Abschluss der Kunstturner-EM (kommende Woche übernehmen in Rimini die Frauen): „Eine unglaubliche Europameisterschaft für uns, ich gratuliere allen Turnern, Trainern, Betreuern und allen weiteren, die am Erfolg beteiligt waren. Sieben Final-Teilnahmen für Österreich und ein vierter Platz mit dem Junioren-Team, so etwas gab es vorher noch nicht ansatzweise. Wir haben hier in den Top Ten die Plätze 3, 4, 5, 5, 6 und 7 erreicht. Ich bin unheimlich stolz auf mein Team, wir haben hier für Aufsehen gesorgt, sehr viel Respekt erhalten.“

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen