Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Eder starker Zwölfter

Mittwoch, 14. Februar 2024

Bei den IBU Biathlon Weltmeisterschaften in Nové Město (CZE) stand am Mittwoch für die Herren ein 20 km Einzelrennen auf dem Programm. Dabei sicherte sich der Norweger Johannes Thingnes Boe mit einem Fehlschuss und einem Vorsprung von 58,9 Sekunden souverän vor seinem Bruder Tarjei Boe (1 Fehlschuss) die Goldmedaille. Bronze ging an den Deutschen Benedikt Doll (+1:53,3 Minuten/ 1 Fehlschuss).

Bester Österreicher war einmal mehr Simon Eder. Der 40-jährige Salzburger lieferte bei schwierigen Verhältnissen eine starke Vorstellung ab, leistete sich insgesamt zwei Strafminuten und belegte mit einem Rückstand von 4:46,4 Minuten den guten zwölften Platz. David Komatz landete mit einer Strafminute und einem Rückstand von 6:23,0 Minuten auf Rang 34. Felix Leitner (+8:10,8 Minuten/ 2 Fehlschüsse) und Magnus Oberhauser (+13:55,0 Minuten/ 6 Fehlschüsse) klassierten sich auf den Plätzen 57 und 91.

„Es war läuferisch sicher ein Schritt vorwärts, aber dass es heute viermal die Null braucht, war eigentlich klar, und gerade der Fehler liegend ist natürlich schade. Ich habe heuer im Einzel immer 90 % Trefferquote gebracht, aber für ein Top-Ergebnis braucht man einfach ein fehlerfreies Rennen und das wäre natürlich wünschenswert gewesen“, bilanziert Eder.

Am Donnerstag steht im Rahmen der Titelkämpfe in Tschechien die Single-Mixed-Staffel auf dem Programm. Für Österreich werden dabei Lisa Hauser und Simon Eder an den Start gehen.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen