Website durchsuchenMehr
 
 

Der Olympia-Traum lebt

Freitag, 17. Mai 2024 / Paris 2024

Das 3x3-Nationalteam der Männer startete am Freitagabend in Debrecen (HUN) mit einer Niederlage und einem Sieg in das entscheidende Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele Paris 2024 (OQT). 

Matthias Linortner, Nico Kaltenbrunner, Fabio Söhnel und Toni Blazan standen nach der 14:21-Auftaktpleite gegen Puerto Rico zwar gleich unter Zugzwang, behielten aber anschließend in einem 19:16-Krimi gegen Israel mit einem starken Finish die Nerven. 

Am Samstagabend (21:35 Uhr) kämpft das roß-weiß-rote Quartett im dritten Gruppenspiel um den Einzug in die K.o.-Phase. Gegner ist Gastgeber Ungarn. Weil sämtliche Teams der Gruppe B nach zwei Spielen bei einem Sieg halten, ist auch das Match zwischen Puerto Rico und Israel (21:10 Uhr) ein direktes Duell um den Aufstieg.

Für die siegreichen Teams geht es ins Viertelfinale, wo die beiden Aufsteiger der Gruppe D (Mongolei, Polen, Japan, Belgien) warten.

„Es war ein chaotischer erster Turniertag“, resümiert Linortner, der im zweiten Spiel mit acht Zählern Top-Scorer war. „Es ist normal, dass im ersten Spiel noch nicht alles rund läuft. Wir waren zu verkrampft, haben aber dann gesehen, dass es im zweiten Spiel dann besser gelaufen ist. Den Aufwärtstrend wollen wir am Samstag fortsetzen und gegen Ungarn gewinnen – dann ist alles möglich“, so der Oberösterreicher.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen