Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 
 

Alles Roger für Olympia

Dienstag, 12. März 2024

Der Österreichische Eishockey-Verband (ÖEHV) hat den Vertrag mit seinem Teamchef und Sportdirektor Roger Bader bis 2025 verlängert, mit einer Option auf ein weiteres Jahr. Diese Option hängt von den Erfolgen bei den Weltmeisterschaften 2024 und 2025 sowie der Olympiaqualifikation ab.

Bader, der seit Ende 2016 als Teamchef und seit 2017 auch als Sportdirektor tätig ist, hat das Ziel, Österreich als A-Nation im Eishockey zu etablieren, was mit dem dreimaligen Klassenerhalt in Serie erreicht wäre.

„Damit tragen wir der sehr guten und professionellen Arbeit von Roger Rechnung und wollen mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auch garantieren, dass sich der gesamte Staff in Ruhe und mit voller Konzentration auf die kommenden Aufgaben bei der WM und in der Olympia-Quali vorbereiten kann“, erklärte ÖEHV-Präsident Klaus Hartmann.

"Fokus gilt der WM"

Bader selbst betonte seine Ziele und den aktuellen Fokus: „Ich bin stolz, Headcoach von Österreichs Nationalteam zu sein. Mein Ziel ist, dass wir uns unter den Top-Zwölf-Nationen etablieren. Wir befinden uns dafür auf einem guten Weg. Unser Fokus gilt jetzt allein der WM, bei der wir zum dritten Mal in Folge den Klassenerhalt erreichen wollen.“ Die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft beginnt in drei Wochen mit Testspielen gegen Lettland in Riga, gefolgt von weiteren Begegnungen, unter anderem gegen Slowenien, Tschechien, Deutschland und Kanada.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen