Website durchsuchenMehr
 
 

Neuer Weltcup-Ort in Kärnten?

Dienstag, 9. Juli 2019

Wo in Kärnten fahren die Ski-Damen künftig ihre Rennen? Weiterhin in Bad Kleinkirchheim? Auf der Gerlitzen? Oder am Nassfeld?

Die Gerlitzen geht mit der sechs Kilometer langen Klösterleabfahrt ins Rennen. Vom Tourismusverband gibt es die Info, dass man mit der Piste jedenfalls die Erfordernisse für Weltcup-Rennen erfüllen würde.

Bei einem Gespräch zwischen den Tourismusverantwortlichen und dem Skiclub Gerlitzen soll evaluliert werden, ob der Wunschtermin 28. und 29. Dezember 2020 überhaupt möglich ist. Geplant sind ein Riesentorlauf und ein Slalom.

Am Nassfeld gibt man sich bedeckt, sagt, dass man nichts davon gehört hat, Kandidat für die beiden Weltcup-Rennen zu sein. Und Bad Kleinkirchheim, das einen neuen Lift bauen müsste, ist nicht nur im Rennen sondern vorerst noch in der Pole-Position.

„Solange von Bad Kleinkirchheim kein Nein kommt, können wir nicht definitiv mit anderen Orten Gespräche führen. Ich habe intern aber mit der Gerlitzen gesprochen und werde auch mit dem Nassfeld sprechen“, lässt Claudia Strobl, Präsidentin des Kärntner Landesskiverbands, wissen.

Der Zeitplan ist klar festgelegt: bis September muss es eine Entscheidung geben, damit die besten Skifahrerinnen der Welt auch künftig in Kärnten zu sehen sind.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen