Website durchsuchenMehr
 
 

Hütter verpasst die Kugel

Donnerstag, 16. März 2023

Cornelia Hütter hat die kleine Kristallkugel im Super-G verpasst.

Die Steirerin belegte im letzten Super-G der Saison in Soldeu (AND) Rang sechs. Den Tagessieg sicherte sich Lara Gut-Behrami (SUI), die auch die kleine Kristallkugel gewinnt. Hütter landete in der engen Disziplinenwertung am Ende auf Platz fünf.

Bei Frühlingstemperaturen war für Hütter nicht mehr drin. „Ich habe wirklich gekämpft. Ich tue mir bei diesen Bedingungen schwer“, so die Steirerin. „Da weiß ich, was ich nächstes Jahr verbessern muss. Wenn ich es (die kleine Kristallkugel, Anm.) wo verloren habe, dann sicher mit den zwei Nullern in St. Moritz und St. Anton, wo ich zweimal ausgeschieden bin. Aber sicher nicht hier.“

Für die weiteren Österreicherinnnen verlief das Rennen ebenfalls nicht nach Wunsch. Als zweitbeste Österreicherin kam Mirjam Puchner auf Platz 16 (1,81) unmittelbar vor Stephanie Venier (1,82) und Franziska Gritsch (1,88) und Nina Ortlieb (1,95). Die Siegerin des zweiten Kvitfjell-Super-G vor fünf Tagen hatte mit Startnummer eins nach ihrem Sturz in der Abfahrt auf Sicherheit gesetzt.

Für ein abschließendes Highlight sorgte Nicole Schmidhofer. In ihrem letzten Rennen fuhr sie im „Steireranzug“ mit 58,6 Sekunden auf den letzten Platz.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen