Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Gelungene Premiere in Schruns

Sebastian Manhart, Leiter des Olympiazentrums Vorarlberg, lud in Kooperation mit Sportlandesrätin Barbara Schöbi-Fink zum 1. Sportsymposium Vorarlberg nach Schruns im Montafon. 120 Sport-Experten folgten dem Ruf.

 

Skisprung-Teamolympiasieger Martin Schmitt ließ im Interview mit ORF-Moderator Thomas König Karrierehöhepunkte und -tiefs Revue passieren. Prof. Ansgar Thiel von der Universität Tübingen referierte über den Druck von Athleten und Betreuern, gesundheitliche Probleme und Verletzungen aus Karrieregründen ignorieren oder bagatellisieren zu müssen. ÖSV-Nachwuchschef Christian Greber, DSV-Springer-Coach Bernhard Metzler, Badminton-Sportkoordinator David Obernosterer und Bregenz-Handball-Chefcoach Jörg Lützelberger beschäftigten sich mit der Frage, welche neuen Kompetenzen Trainer heutzutage - insbesondere bei der Jugendarbeit - benötigen.

 

Uni-Göteborg-Sportwissenschafterin Astrid Schubrig präsentierte am 2. Tag des Symposiums medizinische Hintergründe zu Wachstumsphasen und Entwicklungsschüben bei Kindern und Jugendlichen, Uni Oldenburg-Dozent Prof. Jörg Schorer analysierte die Frage, wie spätere Leistungsentwicklungen im Vorhinein möglichst korrekt zu prognostizieren sind. Den Abschluss bildete Andreas Hohmann von der Uni Bayreuth mit seinem Modell der Nachwuchsbetreuung.

 

Fortsetzung folgt - am 26. und 27. April 2019, beim 2. Sportsymposium Vorarlberg.

 

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen