Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Ex-Kombinierer neuer Chefcoach

Mittwoch, 10. Mai 2023

Das Nationalteam der Nordischen Kombiniererinnen hat einen neuen Cheftrainer. Ab sofort wird Willi Denifl die Geschicke im ÖSV-Damenteam leiten. Der ehemalige Kombinierer und bisherige Sprungtrainer der zweiten Trainingsgruppe löst damit Bernhard Aicher als Cheftrainer ab, der sich nach vier Jahren auf eigenen Wunsch vom Chefposten zurückzieht.

Denifl war bis März 2019 selbst erfolgreicher Nordischer Kombinierer, ehe er nach seinem Karriereende in die zweite Trainingsgruppe der Herren als Sprungtrainer wechselte. In dieser Position blieb er bis zum Ende der abgelaufenen Saison, nun steht er erneut am Sprung in den Weltcup - diesmal als Cheftrainer. Er selber dekorierte sich als Athlet mit drei Medaillen bei Großereignissen, nun möchte der gebürtige Tiroler dem Damen-Team als Cheftrainer Flügel und schnelle Beine verleihen:

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin dankbar, dass ich die Möglichkeit bekomme. Nach dem Abgang von Bernhard (Aicher, Anm.) hat sich diese Option aus einem Gespräch mit Mario Stecher ergeben. Bernhard hat super Arbeit geleistet und es steckt sehr viel Potential in der noch jungen Mannschaft. Ich möchte als Cheftrainer nicht nur für die Top-Athletinnen da sein, sondern eine funktioniere Struktur bis in die Leistungszentren aufbauen. Es wird eine fordernde und intensive Aufgabe, die ich voll motiviert annehme“, so Denifl.

Als Unterstützung stehen Denifl die beiden Co-Trainerinnen Katerina Smutna (Langlauf) und Lisa Eisenbeitl (Athletik- und Kraftbereich) zur Seite.

„Willi ist unser absoluter Wunschkandidat als Damen-Cheftrainer. Schon als Athlet war Willi sehr zielstrebig, auch zuletzt in seiner Tätigkeit als Sprungtraining der zweiten Trainingsgruppe hat er eine gewisse Konsequenz an den Tag gelegt. Genau solche Fähigkeiten braucht es für diese Rolle, damit wir noch mehr an der Spitze im Weltcup dabei sind. Insgesamt soll es eine gute Zusammenarbeit zwischen dem österreichischen Skiverband, den Vereinen und den Schwerpunktschulen geben, Willi als Cheftrainer soll das ganze vereinheitlichen. Ich wünsche ihm dafür alles Gute und danke Bernhard Aicher für seine gute Arbeit. Ich freue mich, dass er dem Sport als Trainer in Eisenerz erhalten bleibt“, sagt Mario Stecher, Sportlicher Leiter Nordische Kombination.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen