Website durchsuchenMehr
 
 

Ende mit Absage

Sonntag, 24. März 2024
 

Saalbach-Hinterglemm hat alles probiert, aber der Wettergott hatte kein Einsehen. Das Abfahrts-Saisonfinale am Sonntag fiel dem Wind zum Opfer. So blieben die ÖSV-Herren im alpinen Ski-Weltcup erstmals seit der Saison 2015/2016 ohne Sieg in der Abfahrt.

Die Absage des letzten Rennens nahm ihnen die Möglichkeit, in der Königsdisziplin noch einen Saisonsieg zu erzielen. Der einzige Podestplatz für Österreich in dieser Disziplin war ein zweiter Platz von Vincent Kriechmayr in Kvitfjell. Im Vergleich zur vorherigen Saison, in der Kriechmayr vier Abfahrten für sich entscheiden konnte, markiert dies einen deutlichen Rückschritt für die ÖSV-Speed-Fahrer.

Im Abfahrtsweltcup belegte Vincent Kriechmayr, als bester Österreicher, den vierten Platz. Er verpasste den dritten Rang, der an Dominik Paris aus Italien ging, um 44 Punkte und lag 254 Zähler hinter Gesamtsieger Marco Odermatt (SUI). Stefan Babinsky, als nächstbester Österreicher, schloss den Abfahrtsweltcup mit 109 Punkten auf dem 15. Platz ab.

Marco Odermatt beendete den Gesamtweltcup mit 1.947 Punkten. Platz zwei ging an seine Schweizer Teamkollegen Loic Meillard (1.073), Dritter wurder Slalom-Weltcupsieger Manuel Feller mit 952 Zählern.
   

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen