Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Austrian Airlines: Heimspiel in der Luft

Freitag, 16. Juli 2021 / Tokio 2020

News

Das Olympic Team Austria hebt mit Austrian Airlines ab – und je näher der Start der Olympischen Spiele rückt, desto größer werden die Reisegruppen nach Tokio. Nach KanutInnen, SeglerInnen, TischtennisspielerInnen und Ruderinnen hieß es am Freitag für insgesamt 11 AthletInnen aus 5 Sportarten (Badminton, Judo, Rad, Schießen, Turnen) nach dem gemeinsamen Check-In um 13:20 Uhr: Japan, wir kommen!

Mit an Bord der Austrian Airlines-Maschine, Flugnummer OS51: Elisa Hämmerle (Turnen), Sylvia Steiner (Schießen), Martin Strempfl (Schießen), Luka Wraber (Badminton), Sabrina Filzmoser (Judo), Michaela Polleres (Judo), Shamil Borchashvili (Judo), Gregor Mühlberger (Rad), Anna Kiesenhofer (Rad), Hermann Pernsteiner (Rad) und Magdalena Krssakova (Judo).

Dazu mit Judo-Nationaltrainerin Yvonne Bönisch eine waschechte Olympiasiegerin (Athen 2004) und mit Schützen-Trainer Wolfram Waibel jun. ein zweifacher Olympiamedaillen-Gewinner (Silber und Bronze, Atlanta 1996).

Rückflug mit Übergepäck

„Wir freuen uns, dass das Olympic Team Austria für die lange Reise nach Japan auf Austrian Airlines vertraut. Für den Rückflug bereiten wir uns auf den Transport von zahlreichem Edelmetall vor“, so Austrian Airlines CEO Alexis von Hoensbroech.

Die österreichische Fluglinie und das Österreichische Olympische Comité verbindet eine traditionsreiche und erfolgreiche Partnerschaft, die auch für die Spiele in Tokio von ihrer Verbundenheit zum Sport getragen wird. Neben den AthletInnen fliegt der offizielle Carrier des Olympic Team Austria auch die TrainerInnen, BetreuerInnen und Offiziellen nach Japan.

„Wir wollen in Tokio möglichst erfolgreich auftreten, das beginnt bereits bei der Anreise. Aufgrund der verschiedensten Anforderungen, die es bei so einer Mission gibt, sind wir froh, dass wir mit Austrian Airlines einen erfahrenen und leistungsfähigen Partner an unserer Seite haben, der uns mit professionellem Service und höchster Qualität unterstützt“, sagt ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel.

Austrian Airlines fliegt im Sommer planmäßig zwei Mal pro Woche von Wien nach Tokio. Während den Olympischen Spielen gibt es phasenweise sogar einen dritten wöchentlichen Flug. Zum Einsatz kommt das größte Flugzeug der Flotte – eine Boeing 777 mit über 300 Sitzplätzen.

 

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen