Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 
 

Außerordentliche Hauptversammlung

Mittwoch, 14. Juni 2023

Dienstagnachmittag traf sich der ÖOC-Vorstand zu einer Sitzung in Wien. Die von fünf Sportfachverbänden (Basketball, Golf, Ringen, Schwimmen, Turnen) beantragte außerordentliche Hauptversammlung wurde für Montag, den 3. Juli 2023, anberaumt.

Klarheit erwünscht

„Wir wollen rasch Klarheit haben und den schwelenden Konflikt schnellstmöglich beenden. Deshalb wird der von der eingesetzten Wahlkommission eingebrachte Wahlvorschlag bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 3. Juli zur Abstimmung kommen“, legte sich der ÖOC-Vorstand fest.

Insgesamt 47 ordentliche ÖOC-Mitglieder (IOC-Mitglied, Athletenkommission/ 2 Vertreter:innen, Sport Austria, 3 Dach-, 40 Fachverbände) sind stimmberechtigt. Über folgenden Vorschlag wird abgestimmt: Als Präsident wird Karl Stoss vorgeschlagen, als Vizepräsidenten würden Sonja Spendelhofer (LA), Roswitha Stadlober (Ski) und Thomas Reichenauer (Ringen) fungieren. Die Zusammensetzung des weiteren Vorstands sieht wie folgt aus: Gabriela Jahn (Turnen), Elke Romauch (Tennis), Gernot Leitner (Volleyball), Gerald Martens (Basketball), Horst Nussbaumer (Rudern), Arno Pajek (Schwimmen), Martin Poiger (Judo) und Markus Prock (Rodeln).

Zweidrittel-Mehrheit

Der Präsident muss mit Zweidrittel-Mehrheit gewählt werden, für den Vorstand genügt eine einfache Mehrheit. Sollte der eingebrachte Vorschlag keine Mehrheit finden, müsste nochmals eine Wahlkommission eingesetzt und ein neuer Wahlvorschlag ausgearbeitet werden. Der käme dann im September bei einer ordentlichen Hauptversammlung zur Abstimmung.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen