Website durchsuchenMehr
 
 

Auf Olympia-Kurs

Sonntag, 30. Juli 2023

Österreichs Lagen-Staffel der Herren über 4x100 Meter hat bei der WM in Japan das Finale verpasst, ist aber auf einem guten Kurs in Richtung Olympische Spiele Paris 2024.

Bernhard Reitshammer (Rücken), Valentin Bayer (Brust), Simon Bucher (Delfin) und Heiko Gigler (Kraul) schlugen in Fukuoka in 3:34,58 an und landeten auf Rang elf. Den Finalplatz verpasste das rot-weiß-rote Quartett um 1,31 Sekunden.

Österreich blieb in den von 24 Teams bestrittenen und von den USA gewonnenen Vorläufen 1,78 Sekunden über dem im August in Rom fixierten nationalen Rekord, als es zu EM-Bronze reichte. Diese Marke hätte diesmal Rang acht und den Finaleinzug bedeutet.

In Richtung Olympische Spiele Paris 2024 ist die Platzierung erfreulich, für die Qualifikation werden die Ergebnisse aus Fukuoka und der nächsten WM in Doha im Februar 2024 kombiniert. Da die Medaillengewinner von Fukuoka ihr Ticket dann bereits fix haben werden, gilt es in einer kombinierten Zeitenwertung der beiden Titelkämpfe unter den weiteren schnellsten 13 Teams zu sein.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen