Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 

 

Ganze Weltcup-Woche in Innsbruck

Donnerstag, 2. November 2023

Der internationale Kletter-Verband IFSC hat den Kalender für die kommende Saison bekanntgegeben. Aufgrund der Olympischen Spiele 2024 in Paris und der Qualifikations-Wettkämpfe musste dieser stark adaptiert werden. Gute Nachrichten gibt es für heimische Kletter-Fans: Der IFSC Climbing World Cup Innsbruck findet von 24. bis 30. Juni 2024 statt und ist einmal mehr die umfassendste Weltcup-Station des Jahres.

Die Kletter-Saison 2024 steht ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in Paris. Der restliche Kalender wurde deshalb ausgedünnt – es stehen neun Weltcups und drei Paraclimbing-Weltcups auf dem Programm.

Zweiteilige „Olympic Qualifier Series“

Zum Saisonstart geht es nach Asien, in Shanghai (CHN) wird die Weltcup-Saison am 9./10. April mit einem Boulder-Bewerb eröffnet. Kurz später folgt in Wujiang der zweite Weltcup in China, von 12. bis 14. April steigen Bewerbe im Lead und Speed.

Nach dem Weltcup in den USA in Salt Lake City (Boulder und Speed) von 3. bis 5. März folgt die „Olympic Qualifier Series“. Der erste Teil steigt von 16. bis 19. Mai in Shanghai (CHN), der zweite von 20. bis 23. Juni in Budapest (HUN).

Hierbei geht es im Klettern in beiden olympischen Disziplinen (Boulder & Lead-Bewerb, Speed) um die letzten Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2024. Gleichzeitig werden an beiden Orten auch im BMX Freestyle, Breaking und Skateboarden die letzten Paris-Tickets vergeben. Jessica Pilz und Jakob Schubert haben sich bei der Kletter-WM in Bern ihre Olympia-Startplätze bereits gesichert und nehmen nicht daran teil.

Sechs Wettkampftage in Innsbruck

Zwischen den letzten Qualifikations-Möglichkeiten und den Spielen findet der IFSC Climbing World Cup Innsbruck statt. Von 24. bis 30. Juni wird Tirols Landeshauptstadt einmal mehr zum Mittelpunkt der Kletter-Welt. Weltcup-Bewerbe in Bouldern, Lead und Paraclimbing machen den Weltcup in Innsbruck zum größten des Jahres, zudem bietet Innsbruck die letzte große Möglichkeit für eine Standortbestimmung vor den Olympischen Spielen.

„Es waren lange Verhandlungen mit der IFSC, der Weltcup-Kalender musste aufgrund der Olympischen Spiele und der Qualifikations-Events deutlich verkleinert werden. Umso mehr freut es uns, dass wir einmal mehr eine ganze Weltcup-Woche in Innsbruck feiern können“, berichtet KVÖ-Geschäftsführer Heiko Wilhelm. „Die Tatsache, dass wir in einem vollgepackten Jahr sechs Wettkampf-Tage erhalten, unterstreicht den internationalen Stellenwert unseres Weltcups deutlich.“

Großes Weltcup-Finale

Das große Highlight bilden die Olympischen Spiele in Paris von 26. Juli bis 11. August. Die Bewerbe im Sportklettern finden von 5. bis 10. August statt, es ist nach der erfolgreichen Premiere in Tokio die zweite Chance auf Olympia-Medaillen im Klettern.

Danach folgen noch drei Weltcups, der Abschluss der Saison steigt von 2. bis 6. Oktober in Seoul (KOR). In der WM-Stadt von 2025 werden Bewerbe im Bouldern, Lead und Speed veranstaltet, somit werden erstmals alle drei Disziplinen an einem Ort beschlossen.

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen