Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 

 

Thiem chancenlos

Mittwoch, 1. November 2023

Dominic Thiem schied am Mittwochabend beim ATP-1000-Masters in Paris aus. Der Niederösterreicher unterlag in Runde zwei dem dänischen Titelverteidiger Holger Rune mit 4:6 und 2:6.

Nach 91 Minuten nutzte der 20-jährige Rune seinen ersten Matchball. Thiem schien die Partie gegen den Schweizer Stan Wawrinka noch in den Knochen zu stecken, welches er erst um 2.30 Uhr gewonnen hatte. Im ersten Satz konnte der US-Open-Champion von 2020 dem ausgeruhten Dänen, der eine Runde übersprungen hatte, noch Paroli bieten, verlor aber das entscheidende Break zum 3:4. Im zweiten Satz ließ seine Energie nach, und er machte viele Fehler. Rune gelangen Breaks zum 2:1 und 4:1 und beendete das Match kurz nach Mitternacht.

Thiem, der auf Platz 108 der Weltrangliste abgerutscht ist, hatte bereits in der ersten Runde gegen Wawrinka den ersten Satz verloren. Gegen den siebtbesten Spieler der Welt gelang ihm jedoch keine Wende. Trotzdem zeigte Thiem in kritischen Momenten sein Können, konnte aber nicht durchbrechen. Rune setzte sich durch und trifft nun im Achtelfinale auf den Deutschen Daniel Altmaier, der von der Aufgabe des US-Amerikaners Taylor Fritz profitierte.

 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen