Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close
 

 

„Solche Drehbücher schreibt nur der Sport“

Samstag, 30. März 2024
 

Julian Hörl/Alexander Horst und Martin Ermacora/Philipp Waller stehen im Viertelfinale des World Beach Pro Tour Challenge-Turniers in Saquarema (BRA). Österreichs bestes Duo im Olympia-Ranking besiegte Samstagabend Marco und Esteban Grimalt aus Chile 20:22, 21:18, 15:11 und machte einen sehr großen Schritt Richtung Olympische Spiele in Paris. Hörl/Horst ist das Ticket kaum noch zu nehmen. Im Viertelfinale warten nicht vor 23 Uhr Noslen Diaz/Jorge Luis Alayo aus Kuba.

Ermacora/Waller gewannen das Team-Austria-Duell mit Robin Seidl/Moritz Pristauz, setzten sich in 66 packenden Minuten 19:21, 32:30, 15:13 durch. Im zweiten Satz führten Ermacora und Waller 20:16, mussten dann aber vier Matchbälle abwehren, um schließlich ihren zehnten Satzball zu verwerten. Viertelfinalgegner sind ab ca. 22 Uhr die routinierten Spanier Pablo Herrera/Adrian Gavira. „Solche Drehbücher schreibt nur der Sport. Wir haben die Nervosität immer mehr abgelegt und uns darauf konzentriert, Punkt für Punkt zu spielen. Wir sind sehr glücklich“, zeigte sich Ermacora erleichtert. Waller ergänzte: „Wir hatten am Anfang Probleme mit ihrem Service. Nachdem wir dieses in den Griff bekommen hatten, spielten wir ein sehr solides Sideout. Nun freuen wir uns aufs Viertelfinale!“ 

Pristauz sprach von einem „Match auf Augenhöhe“. Es sei schade, dass man sich nicht habe belohnen können. „Aber wir haben das Turnier über sehr gute Leistungen gezeigt und können zuversichtlich auf die nächsten Events schauen.“ Seidl ist enttäuscht, nicht mehr Punkte für die Olympia-Qualifikation gesammelt zu haben: „Wir hatten Matchbälle, haben sie nicht genutzt und unglücklich verloren. Wir verbessern uns leicht im Ranking, werden weiter Gas geben.“

Dorina und Ronja Klinger haben den zweiten Viertelfinaleinzug bei einem Challenge-Turnier aus der Qualifikation heraus in Folge verpasst. Die Schwestern mussten sich Samstagnachmittag Daniela Álvarez/Tania Moreno 21:12, 19:21, 6:15 geschlagen geben. Im dritten Satz führten die Spielerinnen des win2day Beach Volley Team Austria 4:2, ehe die Spanierinnen mit zehn Punkten in Folge für klare Verhältnisse sorgen konnten.

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen