Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 

 

Bestes Karriereergebnis

Samstag, 25. November 2023

Großen Grund zur Freude hatte beim überlegenen Sieg der Schweizerin Lara Gut-Behrami hatte die Österreicherin Julia Scheib. Die 25-jährige Steirerin bestätigte ihre gute Form und holte im Riesentorlauf von Killington (USA) mit Platz sieben ihr bestes Karriere-Ergebnis im Riesentorlauf. Platz zwei ging an die Neuseeländerin Alice Robinson (+0,62 Sekunden). Mikaela Shiffrin (USA) komplettierte als Dritte mit einem Rückstand von 0,81 Sekunden das Siegespodest.

„Die Freude ist bei mir jetzt sehr groß, auch wenn ich mich im zweiten Durchgang schwergetan habe. Ich hatte mit dem dunkleren Licht zu kämpfen und es war eine sehr unruhige Fahrt. Eigentlich wollte ich oben genauso aggressiv wegfahren, wie im ersten Durchgang – das habe ich aber nicht mehr so gut erwischt. Das Top-8-Ergebnis tut sehr gut und gibt mir viel Motivation und Selbstvertrauen für die beiden Rennen in Kanada. Da will ich mich wieder nach vorne orientieren“, zieht Scheib eine positive Bilanz.

Teamkollegin Katharina Liensberger verbesserte sich dank Laufbestzeit im zweiten Durchgang auf Rang elf, auf die Top-10 fehlten am Ende lediglich 3 Hundertstelsekunden. Mit Franziska Gritsch als 15. schaffte es eine weitere Österreicherin in die Top-15. „Der zweite Durchgang hat sich schon viel leichter angefühlt. Ich wollte attackieren und den Ski auf Zug halten – der Lauf hat definitiv dazu eingeladen. Grundsätzlich weiß ich, dass mehr drinnen gewesen wäre, speziell im ersten Durchgang. Das gute Gefühl will ich mitnehmen“, so Liensberger.

Stephanie Brunner (19.) und Ricarda Haaser (26.) holten ebenfalls noch wertvolle Weltcuppunkte. 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen